WasserWERKE!

Neue Musik und Poesie zum UNESCO-Welterbe-Tag 2024

 Augsburg ist Welterbe-Stadt. Das einzigartige Wassermanagementsystem der Stadt mit insgesamt 22 Objekten, an denen menschlicher Erfindungsgeist, Baukunst und technische Genialität über insgesamt acht Jahrhunderte hinweg spürbar sind, wird am UNESCO-Welterbe-Tag, der deutschlandweit am 2. Juni stattfindet, in besonderer Weise gefeiert.
Das MEHR MUSIK! Ensemble, das sich aus Studierenden des LMC und Profimusikerinnen und -musikern zusammensetzt, beschließt die Augsburger Feierlichkeiten zum Welterbe-Tag 2024 mit dem extra für diesen Abend konzipierten Programm WasserWERKE.
Das Konzert stellt neue und neueste Kompositionen zum Thema Wasser / Wasserkraft / Wasserkunst vor, die den Klang des Wassers, seine Kraft und seine fluide Konsistenz in den Mittelpunkt stellen. Unterstützt, begleitet und ergänzt wird die Musik durch poetische Texte, die das Wasser in ihr Zentrum stellen – ausgesucht und vorgetragen von der Schauspielerin Karla Andrä (Text will Töne),
Das Staatliche Textil- und Industriemuseum tim inmitten des Augsburger Textilviertels, in dem Wasserkraft eine wesentliche Rolle als Wirtschaftsfaktor spielte, ist idealer Schauplatz des Konzerts.

Mit Uraufführungen von Dorothea Hofmann und Stefan Blum sowie Werken von Frederic Rzewski, Giovanni Sollima, Sandeep Bagwathi  u.a.

Eine Veranstaltung von MEHR MUSIK!. In Kooperation mit dem Staatlichen Textil- und Industriemuseum tim und dem LMC.

Mit:
MEHR MUSIK! Ensemble (Leitung: Iris Lichtinger)
Ensemble DIE SCHLAGWERKER (Leitung: Stefan Blum)
Karla Andrä (Rezitation)

Eintritt: Pay as much as you can – Zahl’ so viel Du kannst und willst.

Kartenreservierung: mehrmusik@augsburg.de und an der Tageskasse des TIM

 Konzeption & Leitung: Ute Legner, Iris Lichtinger

www.mehrmusik–augsburg.de