Programm

STEVE REICH
Music for 18 Musicians

Künstler

MEHR MUSIK! Ensemble
Violine: Caroline Lindner
Violoncello: Gustaw Bafeltowski
Klarinette / Bassklarinette: Agnes Liberta, Martin Krechlak
Vocals: Beatrice Ottmann, Iris Lichtinger, Alexandrina Simeon, Ute Legner
Percussion: Stanimir Andreev, Stefan Blum, Dennis Egger, Sebastian Hausl, Alexander Herrmann, Fabian Strauss, Robin Todt (Einstudierung: Stefan Blum)
Klavier: Geoffrey Abbott, Tom Jahn, Lukas Langguth, Shenglong Li

Visuals
LAB BINÆR – Zack Marlow-McCarthy, Benjamin Stechele, Martin Spengler

Tanz
(I) Christiane Kuck, N.N.
(II) Hinako Kumagae, Diana Hecht, Jana Hecht, Choreographie: Ema Kawaguchi

Musikalische Leitung: Stefan Blum, Iris Lichtinger, Tom Jahn
Konzeption: Ute Legner

musikREICH

Steve Reichs Music for 18 Musicians ist ein Erlebnis. Leuchtende, gamelanartige Klangfarben, Stimmen ohne Worte, der Rhythmus des menschlichen Atems in den Holzinstrumenten, der Schlag des Herzens reflektiert im gleichmäßigen Pulsieren der Klaviere und Schlaginstrumente: Reichs Werk ist ein pralles Stück Leben und bereichert die Ausführenden wie die Zuhörenden gleichermaßen.

Das MEHR MUSIK! Ensemble – 18 renommierte Musikerinnen und Musiker aus der regionalen freien Musikszene – setzt sich mit Reichs faszinierendem, pulsierendem, minimalistischem Klangkosmos auseinander.

Zum fantastischen Stück Eighteen steuert LAB BINAER organisch-subtile Visuals bei, die sich aus dem Klang entwickeln, und junge Augsburger Tänzerinnen und Tänzer wandeln ausgewählte Abschnitte der Musik in Bewegung um.

Eighteen ist ein Stück moderner Klassik, mit dem wir vor allem ein junges Publikum für die klassische – Neue – Musik begeistern möchten.

Wie kaum ein anderes Werk symbolisiert Eighteen Aufbruch und Lebensenergie in pandemischen Zeiten und zeigt, wie reich das Erleben von Kultur machen kann.

Ein Projekt von MEHR MUSIK!

Mit Unterstützung von C. Bechstein Centrum Augsburg.

Beim Abspielen des Videos wird eine Verbindung zu Youtube hergestellt.
Mehr erfahren

musikREICH im Rahmen des »Klassik-Open Airs auf dem Elias-Holl-Platz« ist Teil des „Augsburger Kultursommers“ und wird im Programm »Kultursommer 2021« durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

BKM
Elias-Holl-Platz

Elias-Holl-Platz
86150 Augsburg

Mit dem ÖPNV:

Mit den Straßenbahnlinien 1 und 2 bis zur Haltestelle Rathausplatz.