KLING KLANG GLORIA! – Das Mozartfest für Kinder

Augsburgs Kinder im Vor- und Grundschulalter haben seit 2017 einen festen Termin im Kalender – ein eigenes kleines Musik-Festival mit Konzerten, Workshops und partizipativen Aktionen, die sich allesamt jeweils rund um das Thema des „großen Bruders“ Mozartfest drehen. Das Motto des Mozartfests wird dabei aber nicht brav befolgt – KLING KLANG GLORIA eignet sich die Themen eigenwillig und mit ganz eigenem Kopf an. Das macht Spaß und belebt die Phantasie! Die musikalischen Inhalte des Festivals reichen von Papa Leopold und Sohn Wolfgang – und manchmal auch ihren musikalischen Vorgängern – bis hin zur Gegenwartsmusik, von Klassik bis Jazz. Eine Woche lang Musik  – mit Pauken und Trompeten und natürlich KLING, KLANG und GLORIA!

Leitung: Ute Legner
MEHR MUSIK! AUGSBURG

KLING KLANG GLORIA 2022
26. MAI bis 3. JUNI 2022

 

FEST DER FANTASIE!

Fantasie! Sie ermöglicht uns, in Wolkenbildern Geschichten zu sehen. Oder Bilder durch Musik zum Leben zu erwecken. Aus einem Klumpen Ton eine ganze Welt zu erschaffen. Oder Dingen, die keinen materiellen Wert zu besitzen scheinen, ein neues Leben zu schenken – zum Beispiel als Instrument.
KLING KLANG GLORIA 2022 zeigt all dies und lädt ein zu einem Fest der Fantasie! Wir freuen uns von Herzen, unser Kindermusikfestival endlich wieder live im Kulturhaus abraxas feiern zu dürfen – und wir hoffen, Ihr alle seid wieder mit dabei.
Mit zwei Familienkonzerten starten wir in die Festivalwoche: In Kooperation mit dem Staatstheater Augsburg entwickelt MEHR MUSIK! als Ausrichter von KLING KLANG GLORIA ein brandneues Kinderkonzert: DER WOLKENGUCKER entdeckt bei seinen Himmelsbeobachtungen eine seltene Wolke – und steckt mittendrin in einer Geschichte über Ausgrenzung und Freundschaft. FRÄULEIN TÖNCHEN, treue musikalische Begleiterin zahlreicher Kinder und Familien in der Corona-Zeit, träumt sich gemeinsam mit einem Volksmusikensemble die Donau hinunter bis zum Schwarzen Meer.
Die Konzerte finden extra als Matinee statt, damit der Tag noch weitergehen kann – im Anschluss kann man in der wiedereröffneten abraxas-Gastronomie schlemmen und bei schönem Wetter den wunderbaren Biergarten genießen!
Wir freuen uns sehr darauf, endlich auch wieder Schulklassen und Kindergärten vor Ort im abraxas-Theater mit Musik verzaubern zu dürfen, denn dort wird jedes Kinderkonzert zu einem besonderen Erlebnis.
DER WOLKENGUCKER nimmt die Kinder in zwei Vorstellungen mit in die Fantasiewelt der Wolkenbeobachtungen. Das Toihaus Theater aus Salzburg erzählt in TON IN TON für die ganz Kleinen Geschichten ohne Worte – mit Ton, Tanz und Tönen! Das Trio Alondra verwandelt das bekannte Grimmsche Märchen vom tapferen Schneiderlein in DIE TAPFERE SCHNEIDERIN, und das Panama-Ensemble zaubert frische Musik aus den Geschichten DAS BOMBARDON von Annegert Fuchshuber und dem LUMPENKASPERLE von Michael Ende.
Ganz besonders freuen wir uns auf die KLANGSCHULE, unser mehrmonatiges Kompositionsprojekt für Grundschulkinder, das durch Corona jetzt zwei Jahre pausieren musste. Am 1. Juni führen über 80 Kinder ihre HAUSMUSIK 2.0 auf, die sie seit März mit allen möglichen Instrumenten gestalten – echten, selbstgebauten und gefundenen, ganz nach Vorbild eines der fantasievollsten Komponisten, den es je gab: John Cage.
An vier Tagen laden wir Schulklassen aus Augsburg und Umgebung zum Kennenlernpreis ein ins LEOPOLD MOZART HAUS, das mit viel Liebe zum Detail neu gestaltet wurde; in der Führung PEITSCHENKNALL UND LANGE REISEN begeben sich die Kinder auf imaginäre Zeitreise in Leopold Mozarts Leben. Und last, but not least geht es in die Stadt – auf unserem Spaziergang AUGSBURG PER OHR ist nicht nur das genaue Zuhören gefragt, sondern wird auch die Fantasie angekurbelt!
Wir freuen uns riesig auf ein Wiedersehen mit Euch im schönen abraxas-Theater und unseren zwei Außenstationen!

Euer Kulturreferent Jürgen Enninger
& das MEHR MUSIK!-Team

AUF EINEN BLICK!

SPIELORTE:
• Kulturhaus abraxas, Sommestr. 30, 86156 Augsburg
• Leopold Mozart Haus, Frauentorstr. 30, 86152 Augsburg
• Für AUGSBURG PER OHR: Treffpunkt: Augustusbrunnen am Rathausplatz

KARTENVORVERKAUF UND –RESERVIERUNG:
• Familienkonzerte: Bitte beachten Sie: Es gibt keine Tageskasse. Sie können die Veranstaltung nur besuchen, wenn Sie Ihr/e Ticket/s im Vorverkauf erworben haben. Tickets gibt es im abraxas Büro, der Bürgerinfo am Augsburger Rathausplatz, allen Reservix-Vorverkaufsstellen und (bis unmittelbar vor Konzertbeginn) online.
o Bitte informieren Sie sich tagesaktuell unter www.kulturhaus-abraxas.de/tickets-kontakte über die Zugangs- und Maskenregeln.
o Der Einlass beginnt 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Bitte halten Sie für einen raschen Einlass folgende Dinge bereit: 1) Ihre Tickets, 2) Ihre G-Nachweise gemäß aktueller Anforderungen, 3) Lichtbildausweise zum Abgleich Ihrer G-Nachweise
• Schulkonzerte: Bitte stellen Sie Ihre Buchungsanfrage per E-Mail an abraxas@augsburg.de unter Angabe folgender Daten:
o Titel, Tag und Uhrzeit der gewünschten Vorstellung
o Name der Kita oder Schule
o Ihr Name und unbedingt eine Telefonnummer für Rückfragen
o (maximale) Anzahl der Kinder
o (maximale) Anzahl der Begleitpersonen
o Abstandsregelung, die in ihrer Einrichtung gilt: Dürfen Gruppen/Klassen ohne Abstand nebeneinander sitzen usw.?
• KlangSchule und Führungen: Buchung direkt bei MEHR MUSIK!, mehrmusik@augsburg.de

KULTURSOZIALTICKET:
Das Kultursozialticket ermöglicht anerkannten bedürftigen Familien die Teilnahme an unseren Veranstaltungen zum symbolischen Eintrittspreis von EUR 1,00 pro Person. Erhältlich ab 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn auf allen noch verfügbaren Plätzen.
Wenn Sie berechtig sind, melden Sie sich bitte bis Mi, 25. Mai, im abraxas-Büro, Tel. 0821 – 324 6355.

INFO FÜR ALLE LEHRKRÄFTE:
Kinder aus Übergangsklassen sowie Kinder aus bedürftigen Familien erhalten nach Voranmeldung ebenfalls Eintrittskarten zum Preis von EUR 1,00 pro Kind – bitte sprechen Sie uns an: Tel. 0821 – 324 6353

KLING KLANG GLORIA – Das Mozartfest für Kinder ist eine Veranstaltung von MEHR MUSIK!, dem Musikvermittlungsprogramm im Kulturamt der Stadt Augsburg.

Idee und Programm: Ute Legner