»Ein Mann von vielen Witz und Klugheit!«
– Dominikus Hagenauer

Ein Augsburger Original

Seine Geburtsstadt spielt für Leopold Mozart zeitlebens eine wichtige Rolle. Bei den Jesuiten erhält er seine musikalische und humanistische Bildung. Später knüpft er intensive Kontakte mit protestantischen Geschäftsleuten. Begeben Sie sich in der Deutschen Mozartstadt auf Spurensuche!

Eine Karte von Augsburg zur Zeit Leopold Mozarts

Ein echter Europäer

Leopold Mozart plant für sich und seine Familie jahrelange Reisen durch ganz Europa. Dabei macht er seine Kinder mit den verschiedenen Kulturen und Menschen vertraut. Im Nachbau der Familienkutsche fühlen Sie sich wie die Mozarts auf Grand Tour. Leopold berichtet dabei von seinen Beobachtungen, voller Humor und Wissensdurst.

Die Reisekutsche der Mozarts

Ein Meisterwerk

Neben seinem Sohn Wolfgang hinterlässt Leopold Mozart der Musikgeschichte ein weiteres Werk von Weltrang: Sein »Versuch einer gründlichen Violinschule« eröffnet einen faszinierenden Einblick in die Musikpraxis des 18. Jahrhunderts. Die Erstausgabe von 1756 ist der große Schatz im Leopold Mozart Haus.

Eine gründliche Violinschule

Ein Mann von Welt

Mit seiner Familie überschreitet Leopold Landes- und Standesgrenzen und macht sich und seine Kinder mit der Welt seiner Zeit vertraut. Dabei schlüpft er in immer neue Gewänder. Wie kleidet man sich angemessen, wenn man Bürgerssohn, höfischer Untertan und vornehmer Reisender ist?

Leopolds prächtiger Gehrock

Ein kreativer Komponist

Leopold Mozart gilt als ausgezeichneter Musiker und versierter Komponist. Ob Kirchenmusik oder weltliche Gelegenheitskompositionen, Leopold trifft immer genau den Geschmack der Zeit. Und kennen Sie ein Stück, das Jagdhunde verlangt, die genau sechs Takte lang bellen?

Der Steinflügel

Ein Vater von Wunderkindern

Leopold Mozart hat gleich zwei musikalische Wunderkinder und bringt ihnen alles bei, was er weiß und kann. Und das ist viel: Violine, Tasteninstrumente und nicht zuletzt Komponieren. Aber wie lernt man das? An unserem musikalischen Baukasten und den beiden Ausprobier-Geigen können Sie es selbst herausfinden.

Der musikalische Baukasten

Ein Marketing-Genie

Was wäre aus Wolfgang ohne seinen genialen Vater geworden? Die »Marke Mozart«, die heute weltberühmt ist, wurde durch Leopold Mozart begründet. Der Vater gab nicht nur den ersten Werbeflyer der Mozarts in Auftrag, auch Badeenten oder kitschige Gipsbüsten wären ohne Leopold undenkbar.

Eine Mozart-Badeente und Mozart-Gipsbüsten

Ein Museum für die Sinne

Musik schafft individuelle Erlebnisse für viele Sinne: Man kann sie hören, sehen und sogar spüren. Im »Raum voller Musik« können Sie Ihre ganz persönlichen Musikerfahrungen machen. Begleitet werden Sie dabei von Leopold Mozart und seinen Zeitgenossen.

Der Raum voller Musik

Alles Theater?

Bereits mit vier Jahren steht Leopold Mozart auf der Bühne des Jesuitentheaters. Diese Erfahrung prägt ihn für sein Leben. Das liebevoll gestaltete barocke Zimmertheater ist eine Hommage an die Theaterleidenschaft Leopolds. Betreten Sie selbst die Bretter, die die Welt bedeuten!

Das Barocktheater